Planet B

BMW Foundation Herbert Quandt

UnsereöffentlicheAusschreibungzurTeilnahmeanderdiesjährigenAusstellung erhielt eine überwältigende Resonanz. Aus der Vielzahl der spannenden und diversen Einreichungen wählten wir schließlich sieben wunderbare KünstlerInnen aus:

Katarina Belkina, Jay Gard, Ulrike Hannemann, Keiko Kimoto, Tegene Kunbi, Tom Streit und Cate Wind.

 

Diese KünstlerInnen haben radikal unterschiedliche Herangehensweisen an ihre Arbeit, aber jede/r von ihnen zeichnet sich nicht nur durch Qualität und Authentizität aus, sondern zeigt auch Komplimentarität gegenüber den anderen. Natürlich müssen die Werke den Test bestehen, nicht nur unsere Gäste in der Stiftung, sondern auch unser Team, das täglich mit diesen Kunstwerken „lebt“, kontinuierlich zu inspirieren. Im Gegensatz zu einer traditionellen „White Cube“- Situation, werden die Werke in Fluren, Konferenzräumen und Empfangs- bereichen ausgestellt, unterschiedlichen Lichtverhältnissen ausgesetzt und gelegentlich gezwungen, eine Wand mit einer Steckdose, einem Fluchtplan oder einem Feuerlöscher zu teilen.

 

Wir hoffen, dass Sie unsere Wertschätzung teilen: Von Belkinas präzise inszenierten Charakterstudien und der fein gearbeiteten Formensprache von Gards Objekten zu den intuitiven, meisterhaften Gemälden von Kimoto und den genial minimalen Landschaften von Streit; von den spontanen und intensiven, und doch streng organisiert erscheinenden Farbflächen von Kunbi über Hannemanns akribische und sensible analoge Fotocollagen bis hin zu den post-futuristischen, ganzheitlichen Komprimierungen von Wind – im Sinne von „Responsible Leadership“ bieten wir Ihnen eine Palette von Werkzeugen, um mithilfe des Gedankenexperiments „Planet B“ die Welt von einer anderen Perspektive zu sehen.

 

Wir sind dankbar für die Gelegenheit, diese dritte Ausstellung für die BMW Foundation zu kuratieren sowie für die Unterstützung und das uns entgegen- gebrachte Vertrauen. Unser Dank gilt ferner allen, die unserem Aufruf gefolgt sind und vor allem auch unseren sieben ausgewählten Künstlern und Künstlerinnen – wir wissen Euer Vertrauen und Eure Großzügigkeit sehr zu schätzen!

 

Ianessa Norris & Matthieu Séry

Februar 5, 2020